4 Beiträge  
Kaufberatung 300er
Autor Beiträge Aktion

llsergio

User

Aus:
Fahrzeug:
Beiträge: 2

PM an llsergio

Kaufberatung 300er

Erstellt am 26.08.20 13:23

Hallo zusammen,

ich schaue mich zur Zeit nach einem Beverly 300 um und frage mich, ob sich der Aufpreis zu dem Modell 2016 lohnt? Ich konnte bis auf Euro 4, 1 PS weniger und natürlich etwas frischere Optik keine Unterschiede zum Modell bis 2011 feststellen. Gibt es weitere Unterschiede?

Was meint Ihr? Lohnt sich der Aufpreis oder kann man auch getrost eine gut erhaltene 2011er nehmen?

Viele Grüße
llsergio


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Inspektion

User

Aus:
Fahrzeug: Beverly 300
Beiträge: 90

PM an Inspektion

Kaufberatung 300er

Erstellt am 01.09.20 11:27
Modifiziert am 01.9.20 12:03

Hallo llsergio,

ich stand vor ein paar Monaten vor der selben Entscheidung, ein Unterschied der mir beim Vergleichen ständig auffiel, viele der 2011er Modelle hatten noch kein ABS verbaut haben.

Ich habe außerdem ein 2020er Modell, in wie weit sich das jetzt wieder vom 2016er unterscheidet weiß ich nicht, deshalb spreche ich immer von 2020:


Kleinigkeiten die mir spontan einfallen:
2020er Modell hat einen doppelt so großen Stauraum unter der Sitzbank
2020er Modell hat eine USB Steckdose im Handschuhfach
2020er Modell hat vorne eine größere Bremsscheibe, also bessere Bremswirkung
2020er Modell hat ein LED Tagfahrlicht / LED Blinker
2020er Modell hat ASR

Der 2011er hat soweit ich weiß noch einen Seitenständer verbaut, bei den aktuellen Beverly 300 Modellen gibt es nur noch einen Hauptständer (Seitenständer inkl. Anbau kostet ca. 150€)

Ich kann mir vorstellen, dass sich das Fahrverhalten und der Verbrauch um ein paar Nuancen verbessert hat.

Ich habe eine 2020er genommen. Ich wollte ABS und bei mir war letztendlich der Preis ausschlaggebend. Die Preise für gebrauchte 2011er waren damals viel zu hoch. Da ich nichts selber warte und repariere kann bei einem gebrauchten Roller mit über 20.000 KM jederzeit eine teurere Wartung (inkl. neuer Reifen, Bremsen, Riemen, Zündkerzen, Variorollen etc.) daher kommen, sowas hätte dann den Neupreis einer 2020er maßlos überstiegen.

*Alle Angaben ohne Gewähr




Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

llsergio

User

Aus:
Fahrzeug:
Beiträge: 2

PM an llsergio

Kaufberatung 300er

Erstellt am 03.09.20 14:56

Vielen Dank für deine Auskunft. Da sind gute Anhaltspunkte für mich dabei.

Ich würde gerne einen gebrauchten Roller kaufen.
Weiß jemand, ob es im Netz eine Chronologie der 300er Modelle gibt?
Wikipedia ist da nicht so auskunftsfreudig


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Inspektion

User

Aus:
Fahrzeug: Beverly 300
Beiträge: 90

PM an Inspektion

Kaufberatung 300er

Erstellt am 04.09.20 23:24

Ich glaube es gibt keine Chronologie der 300 Modelle, ich hatte damals auch Probleme die Unterschiede der ganzen unterschiedlichen Modellbezeichnungen rauszufinden, siehe:
https://www.beverlyforum.de/board/thread.php?threadid=3271


Da kann dir vielleicht am ehesten ein Piaggio Händler weiterhelfen. Allerdings haben ja selbst die oft speziell dazu kein Expertenwissen. Oder sind eher auf die Vespas spezialisiert.




Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

4 Einträge

 
4 Beiträge