10 Beiträge  
Zwischenbilanz Malossi Multivar 2000
Autor Beiträge Aktion

Sespri

User

Aus:
Fahrzeug: Beverly 250 Bj.04, Husqvarna 570 SMR Bj.03
Beiträge: 204

PM an Sespri

Zwischenbilanz Malossi Multivar 2000

Erstellt am 04.08.19 14:58

Hallo zusammen

Jetzt ist es auch schon wieder zwei Jahre her, als ich meine 250er mit 28T gebraucht gekauft habe! Die Zeit verrinnt viel zu schnell...

Dem Gerät habe ich bald nach dem Kauf die oben erwähnte Vario inkl. neuen Riemen verbaut. Dieser sollte - je nach Infoquelle - alle 10T oder 20T ersetzt werden. Wie auch immer, inzwischen sind bald 51T auf der Uhr und da ich den Roller als Alltags-Gebrauchsgegenstand einsetze, war es mir schon wichtig mal den verbauten Innereinen einen Augenschein zu widmen.

Keilriemen und Rollen vorsorglich gekauft und den Antrieb zerlegt.

Fazit:

Keilriemen in der Breite nur unwesentlich schmaler, wenn überhaupt. Ich habe mir jetzt nicht die Mühe gemacht nachzumessen, wäre aber vielleicht interessant gewesen. Optisch zumindest kein Unterschied.
Deutlich sichtbar war hingegen, dass der Riemen oben abgeschliffen war. Nicht viel, aber im direkten Vergleich mit dem Neuteil klar erkennbar. Offenbar kann der Riemen, wie auch schon in anderen Berichten gelesen, bei vollem Ausfahren am Gehäuse streifen. Solange es in diesem Rahmen bleibt, sehe ich keine Probleme. Die Rollen waren erstaunlich wenig angeschliffen. Die positivste Erkenntnis war das absolute Fehlen jedwelcher Rillen in den Varioscheiben. Nicht mal Abdrücke vom Riemen, rein gar nichts. Die Scheiben sehen aus, als wäre jemand mit der Polierscheibe drüber. Das Ganze ist sicher die Folge des Einsatzbereiches. Der Arbeitsweg umfasst ein gemischtes Feld von 30er Zone, Innerorts, Ausserorts und Autobahn. Der Riemen und die Rollen verharren kaum über längere Zeit in der gleichen Position und können sich so gar nie einarbeiten. Kupplung bei dieser Gelegenheit auch schnell angeschaut - Belagsdicke gefühlt für die nächsten 100 Jahre ausreichend.

Am Anfang hatte ich mal bemängelt, dass sich die Variorollen zeitweise beim Ausrollen vor dem Lichtsignal mit einem hässlichen, metallischen Klang lösten. Das ist ja damals nach einer kurzen Zeit verschwunden und ist jetzt mit den neuen Rollen nicht mehr aufgetaucht. Ich denke, die Passform war anfangs etwas eng und musste sich einschleifen.

Als Schlusspunkt kann ich nur sagen, dass ich die Malossi aus meiner bisherigen Erfahrung uneingeschränkt empfehlen kann. Die sofort spürbare Laufruhe hat sich in keinster Weise verändert. Klar, mit den neuen Rollen ist es jetzt wieder einen Tick feiner beim Anfahren, aber das ist normal. Im Gegenteil, der Vergleich von Neu und 23T Laufleistung ist fast vernachlässigbar und spricht nur für die Malossi.

Gruss Sespri


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

leverby

User

Aus: Köln
Fahrzeug: Beverly 250 EZ 01/2006
Beiträge: 105

PM an leverby

Zwischenbilanz Malossi Multivar 2000

Erstellt am 05.08.19 08:23

Hallo Sespri,-

was hast Du für Rollen drin? (Gewicht)

Grüße


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Sespri

User

Aus:
Fahrzeug: Beverly 250 Bj.04, Husqvarna 570 SMR Bj.03
Beiträge: 204

PM an Sespri

Zwischenbilanz Malossi Multivar 2000

Erstellt am 07.08.19 08:23

Guten Morgen @leverby

Im Kit hatte es zwei Sätze mit Rollen - 14gr. und 15gr.

Ich habe die 14er verbaut. Ich wollte jetzt keine Experimente machen und habe die 14er nachbestellt.

Wie weit die sich im Verhalten von den 15er unterscheiden, kann ich somit nicht sagen.

Gruss


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Maverick75

User

Aus: 63571
Fahrzeug: Piaggio Beverly 350ie Sport Touring ABS/ASR
Beiträge: 26

PM an Maverick75

Zwischenbilanz Malossi Multivar 2000

Erstellt am 07.08.19 08:53
Modifiziert am 07.8.19 08:54

Hi!
Welche Grösse haben denn die Rollen in der Multivar?
Ich habe von meinem Geopolis mit Piaggio Master nämlich noch zwei Sätze von Polini à 8 Rollen inkl. Gleitschuhe hier. 1x komplett neu (16g) und 1x 500 km testweise gefahren (15g, waren für den Peugeot zu leicht). Falls jemand dafür Verwendung haben sollte?! Maße 25x17.
Grüsse
Marcus



Piaggio Beverly 350ie Sport Touring ABS/ASR
Spritmonitor.de

Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Sespri

User

Aus:
Fahrzeug: Beverly 250 Bj.04, Husqvarna 570 SMR Bj.03
Beiträge: 204

PM an Sespri

Zwischenbilanz Malossi Multivar 2000

Erstellt am 07.08.19 18:10

20x17


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Maverick75

User

Aus: 63571
Fahrzeug: Piaggio Beverly 350ie Sport Touring ABS/ASR
Beiträge: 26

PM an Maverick75

Zu: Zwischenbilanz Malossi Multivar 2000

Erstellt am 07.08.19 19:06

Original von Sespri am 07.08.19 18:10 Uhr
20x17

Thanks
Weicht das von den Originalmaßen ab oder sind das auch 20x17?

LG
Marcus



Piaggio Beverly 350ie Sport Touring ABS/ASR
Spritmonitor.de

Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Sespri

User

Aus:
Fahrzeug: Beverly 250 Bj.04, Husqvarna 570 SMR Bj.03
Beiträge: 204

PM an Sespri

Zwischenbilanz Malossi Multivar 2000

Erstellt am 07.08.19 20:27
Modifiziert am 07.8.19 20:28

Da ich die alte Vario nicht weggeschmissen habe, bin ich schnell mal nachmessen gegangen.

Die 15er Malossi, die ich erwähnt habe, liegen ja auch noch im Set. Sicherheitshalber nochmals vermessen und mit den 14er Malossi auf der Rechnung verglichen. Definitiv beide 20x17!

Die alte "originale" Vario hatte noch fast keine abgenutzten Rollen in den Massen 21x17. Warum Original in Anführungs-und Schlusszeichen? Ich hatte die Maschine gebraucht gekauft. Somit kann ich nicht garantieren, dass es sich um Originalteile handelt. Ich habe auch mal nachgesehen, ob sich irgendwo auf den Varioscheiben das Piaggo Zeichen zeigt - Fehlanzeige. Ich sage trotzdem mal so; Aufgrund der damaligen Laufleistung und des Kundenprofils des Vorgängers gehe ich schwer davon aus, dass es sich immer noch um die Originalteile handeln. Aber sicher bin ich nicht.

Auf der Internetseite, wo ich meine Teile bestelle, muss ich Piaggio Beverly 250 4V 05- (Vergaser)(ZAMP28500) eingeben. Das scheint mein Modell zu sein. Jedenfalls waren immer alle Teile richtig, somit gehe ich von den korrekten Angaben aus. Auf der Netzseite kann man komischerweise nicht einfach die Originalrollen bestellen - fällt mir erst jetzt auf. Verschiedene Hersteller (Malossi, Pollini etc.) und die Angabe, dass es verschiedene Rollengrössen gibt. Das setzt voraus, dass man die wirklich originalen Masse schon kennen muss, oder vorher ausmisst. Ok, es ist eine Seite, die nicht wenig Tuningteile hat. Vermutlich wird auch ein anderes Klientel angesprochen, welches bei einem Umbau eher gleich auf "Racing" setzt.

Um die Verwirrung komplett zu machen, habe ich mein online WHB konsultiert. Dort steht Originalmass ist 20.5 - 20.7mm! Es ist ein Beverly 250 USA Handbuch. Vielleicht liegt dort der Hase begraben. Gleichzeitig kann ich sagen, dass die technischen Beschreibungen und Bilder meiner Maschine entsprachen, wenn ich mal Hand anlegen musste.

Vielleicht habe ich ein USA Modell und wusste es noch gar nicht - CHAOS TOTAL...


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Maverick75

User

Aus: 63571
Fahrzeug: Piaggio Beverly 350ie Sport Touring ABS/ASR
Beiträge: 26

PM an Maverick75

Zu: Zwischenbilanz Malossi Multivar 2000

Erstellt am 07.08.19 21:31
Modifiziert am 07.8.19 21:40

Original von Sespri am 07.08.19 20:27 Uhr
Vielleicht habe ich ein USA Modell und wusste es noch gar nicht - CHAOS TOTAL...

Nee... Alles cool 1000 Dank für Deine Mühen - wichtig ist doch dass der/die Bev (wasn nu) so läuft wie sie soll

BTW: Mein Ex-Geo hatte original 18,7g (respektive 19g) Rollen drin. Die Multivar 2000 wurde dann mit 15g ausgeliefert (4g x 8 = 32g Unterschied!) Die Hütte ging nach Einbau seinerzeit "wie Sau", leider soff sie dann auch so...
Daher bin ich auf die 16g gegangen (in Abstimmung mit meinem Schrauber), da unterschiedliche Varios auch unterschiedliche Laufbahnen haben können. Das war dann eine gute Entscheidung...

Das (bei Peugeot obligatorische) Anfahrloch war weg, die Kiste ging gut voran und der Verbrauch stieg nur angemessen an (+0,3-0,5L). Endspeed zwar leicht weniger als im Heft/Papieren, aber >150 echt sind wegen Shimmy etc. IMHO nicht verantwortbar.

VG
Marcus



Piaggio Beverly 350ie Sport Touring ABS/ASR
Spritmonitor.de

Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

leverby

User

Aus: Köln
Fahrzeug: Beverly 250 EZ 01/2006
Beiträge: 105

PM an leverby

Zwischenbilanz Malossi Multivar 2000

Erstellt am 08.08.19 08:33

Hallo Sespri,-

ich fahre die Multivar mit 14/13 Gr. Rollen gemischt.

Fand die für mich beste Übersetzung.


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Sespri

User

Aus:
Fahrzeug: Beverly 250 Bj.04, Husqvarna 570 SMR Bj.03
Beiträge: 204

PM an Sespri

Zu: Zwischenbilanz Malossi Multivar 2000

Erstellt am 08.08.19 16:00

Original von leverby am 08.08.19 08:33 Uhr
ich fahre die Multivar mit 14/13 Gr. Rollen gemischt.


Interessant! Aber das ist noch mehr Pröbelei bis es passt. Ich habe mir erst gestern überlegt, ob ich nicht die 15er hätte probieren sollen, die ohnehin nur neu und unbenutzt rumliegen. Aber das hätte nur Ärger fabriziert. Wenn die 15er stimmiger gewesen wären, dann der Ärger es nicht gleich probiert zu haben. Wenn schlechter, der Ärger etwas probieren zu müssen, obwohl ich mit den 14er zufrieden war... Egal wie man es macht, es ist falsch...

Nein, nein, es ist ok so, wie es ist. Im bevorzugten Einsatzbereich von 0 - 100km/h zieht er nahtlos durch, die Beschleunigung ist für 99.99% der Situationen mehr aus ausreichend und die Laufruhe fasziniert immer wieder. Und der Mehrverbrauch von 0.5lt mehr ist dem besseren Gesamtpaket angemessen.

Sespri


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

10 Einträge

 
10 Beiträge