65 Beiträge Seite 1 von 4. Gehe zu Seite 1 2 3 4 
Navi an der Beverly
Autor Beiträge Aktion

Ewald

Administrator

Aus: München
Fahrzeug: Beverly 350 weiß
Beiträge: 1241

PM an Ewald

Navi an der Beverly 350

Erstellt am 19.06.12 19:53
Modifiziert am 24.10.12 17:17

Hallo Beverly Freunde!

Susanne und ich machen sehr ausgedehnte Touren durch unsere Alpen. Zur Navigation verwenden wir dabei gerne eine Navi vom üblichen Verdächtigen, in unserem Fall von Garmin den zûmo 660. Deshalb war für uns einer der wichtigsten Umbauten an unseren neuen Beverly 350 die Installation des Navigationsgerätes. Als Halter hat sich bei uns schon bei den Vespen die bei Garmin serienmäßig mitgelieferte Ram-Mount Halterung bewährt. Von Ram-Mount gibt es so ziemlich alle denkbar möglichen Halter, Verlängerungen und fast für jede Anwendung ein passendes Teil. Zentraler Dreh- und Angelpunkt des Ram-Mount Systems ist dabei eine in Gummi gelagerte Kugel mit 1 Zoll Durchmesser.

Meist werden mit entsprechenden Adaptern bei Rollern Halter zusammengebaut die an den Spiegelrohren befestigt werden.

Testweise haben wir so was mal bei einer Beverly probiert. Das schaut dann so aus:



Kann man so machen und es fährt sich auch nicht schlecht, also kaum Erschütterungen und ist gut aber halt leicht seitlich ablesbar. Nachteil ist, dass sich der Halter insgesamt doch relativ leicht am Spiegelrohr verdreht und dann kann es passieren, dass das Navi an der Scheibe scheuert und sie dabei leicht am Berührungspunkt zerkratzt.

Auf der anderen Seite, da das Spiegelrohr sehr gering im Durchmesser ist, sollte man gleich den dafür gemachten Adapter von Ram-Mount RAP-319U gleich mit bestellen. Wer Angst um die schwarze Farbe hat, kann einen 10-12mm Durchmesser Schlauch, der Länge nach aufgeschnitten um das Rohr wickeln.



Ich habe mich gefragt, ob diese zentrale Schraube nicht ein besserer Punkt zur Befestigung der Ram-Mount Halterung wäre.


Zentrale Schraube im Beverly Cockpitn



Übrigens das Ram-Mount System ist nicht nur für die Garmin Geräte geeignet, sondern genauso für alle TomTom oder andere Hersteller.

Da ich die Lenkerverkleidung zur Installation der Heizgriffe in jedem Fall abbauen musste, hatte ich mir vorgenommen dann genau diese Stelle anzuschauen. Groß war die Überraschung und Freude, dass dies ein idealer Befestigungspunkt ist. Denn das dazu gehörige M5 Gewinde sitzt in einem am Lenker angeschweißten Rohr, an derm auch die Hauptlampe angeschraubt ist.


Blick von vorne nach hinten



Damit ist das ein bombenfester Befestigungspunkt. Leider bekommt man für Ram-Mount keine Kugel mit M5 Gewinde sondern nur eine Kugel mit M6 Gewinde. Ich habe mir dann einfach eine M6-Gewindestange gekauft, ein gut 10cm langes Stück in die Bohrmaschine gespannt und bei moderater Drehzahl ein Ende über eine Länge von ca. 15 mm auf ca. 4,9 mm Durchmesser mit einer Feile reduziert.

Danach mit einem Windeisen und einem M5-Gewindeschneider das benötigte M5 Gewinde drauf geschnitten. Mit zwei gekonterten M6 Muttern eine Basis fur Befestigung der Scheibenhalters gemacht und mit einer weiteren M6 Mutter die Ram-Mount Kugel gekontert.

Besser und professioneller ausgestattete Mechaniker lösen dies sicher fertigungstechnisch eleganter und besser. Aber als Heimwerker Lösung ganz passabel und erfüllt seinen Zweck.

Bezugsquelle für Ram-Mount Komponenten:

ComKor / Mobile-Navigation
Schulstr. 22
D-42551 Velbert

Telefon: 02051 803950
Email: info@comkor.de
Web: www.comkor.de



Oggi tirata fuori la bestiolina!

Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

willibald350

User

Aus:
Fahrzeug:
Beiträge: 6

PM an willibald350

Navi an der Beverly

Erstellt am 28.06.12 13:29

Hallo Ewald!

Ich will mein Navi auch da dran bauen! Kannst Du bitte ein Foto von der selbst geschnitzten Schraube M5/M6 hier einstellen! Danke Schön für Deine Mühe.
L.G. Willibald350


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Gast



Aus:
Fahrzeug:
Beiträge:

PM an Gast

Navi an der Beverly

Erstellt am 06.07.12 00:19

@Ewald
Wo kriegt man den Dauerstrom fürs Navi her, ohne gleich die ganze Verkleidung zu strippen ?

Ich werde das Navi wohl am linken Spiegelarm befestigen, da ich die dumme Angewohnheit habe, während der Fahrt oft auf dem Touchscreen und den Tasten herumzudrücken.


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Ewald

Administrator

Aus: München
Fahrzeug: Beverly 350 weiß
Beiträge: 1241

PM an Ewald

Navi an der Beverly 350

Erstellt am 06.07.12 01:00
Modifiziert am 14.7.12 09:03

Hallo Peterpeter!

Am Scheinwerfer hast Du nur Plus wenn der Motor läuft und dann entweder vom Fernlicht oder vom Fahrlicht! Da müsste man was mit zwei Dioden basteln, dass das Navi immer Spannung hat und nicht nur wenn Fernlicht an ist oder das Fahrlicht. An der Dose rechts im Handschuhfach hast Du Dauerplus. Wenn man die Lenkerverkleidung offen hast könnte man auch an den Umschalter Fahrlicht/Fernlicht verwenden.

Ich hatte von Beginn an den Plan an den Alarmanlagenstecker ran zu gehen. Den kannte ich noch von der Vespa GTS her. Dort hast Du Dauerplus, Zündungsplus und wenn man es für eine Warnblinkanlage nutzen will auch gleich die Blinker. Da kann man sauber anstecken und das Ganze ist reversibel. Von Stromdieben die in die Kabel reinschneiden rate ich immer ab. Diese an sich gute Schneidklemmtechnik funktioniert nur, wenn es genau an den Querschnitt der Litze angepasst ist. Und genau das ist das Problem dabei. Man kennt weder genau den Querschnitt des anzuzapfenden Kabels noch hat man eine dazu genau passende Schneidklemme.

Bei der Vespa GTS ist dieses Teil direkt hinter der linken Wartungsklappe.

Bei der Beverly habe ich alle kirre geschwätzt, aber keinen Händler getroffen der schon mal eine Alarmanlage verbaut hatte, Piaggio: "Dies ist ein kommerzieller Service - da müssen Sie den autorisierten Händler..."

Final habe ich dann die Beverly aufgemacht. Dieser Stecker ist bei der Beverly hinter der linken Gummiabdeckung im Handschuhfach mit Isoband an den Kabelbaum dran geklebt.


Hier der Blick wenn das vordere Beinschild abgebaut wurde auf die in Fahrtrichtung linke Wartungsöffnung. Hier sieht man meinen Kruscht wie Kugelschreiber im Handschuhfach.


Ich könnte mir vorstellen, dass man ohne die Beverly Front zu zerlegen mit langen dünnen Händen und unter Absingen schmutziger Lieder da ran kommt. Viel Platz ist da aber wirklich nicht, zum fummeln.

Hier versucht Susanne vom Handschuhfach aus, durch die linke Wartungsöffnung die Alarmanlagenbuchse zu greifen. Meine (zweite) Hand hält hier nur einige Kabel weg.


Nur darf man nicht vergessen, dass da im Normalfall gleich der Blinker kommt. Gefühlt ist da vielleicht zwei bis drei Zentimeter Raum.


Die Fotos täuschen etwas über die beengten Raumverhältnisse, wenn die Beverly noch unzerlegt ist. Normal Mitteleuropäer können da sicher nur mit gespreizten Finger ihr Fummelglück versuchen. Ist vermutlich wie bei den Automaten, bei denen man mit einem Greifer versucht ein Stofftier zu angeln!


Das ist der Originalzustand, wie die Alarmanlagebuchse mit einer, zwei Windungen Isolierband am Kabelbaum befestigt ist.

Das Isoband hat nur eine moderate Haltekraft. Sollte man die Buchse tatsächlich greifen und fassen können, bekommt man sie schon vom Kabelbaum ab. Einfacher ist es natürlich wenn es offen ist mit einem Messer.


Und so schaut die Alarmanlagenbuchse vom Iso-Band befreit und ausgepackt aus.

Piaggio übliche Alarmanlagenbuchse, bei der Beverly aber andere Belegung als bei Vespa.


Übrigens das Gegenstück zu der Alarmanlagen-Buchse, also ein Steckergehäuse und 8 lose Crimpkontakte kann man bei meiner Firma edtz GmbH für € 18,45 (inkl. Versand und Mwst.) bestellen. Bei Interesse einfach Mail an die edtz schicken.

Aufgepasst! Diese Buchse in der Beverly ist identisch mit der bekannten aus der Vespa GTS. Aber die Belegung ist komplett anders und wie hier folgt. Am besten orientiert man sich an den Kabelfarben.

Pin 1: Linker Blinker (rosa)
Pin 2: Rechter Blinker (weiß/blau)
Pin 3: Masse (schwarz)
Pin 4: Dauer Plus (rot/schwarz)
Pin 5: Zündungs Plus (orange/weiß)
Pin 6: Licht im Helmfach (rot/gelb)
Pin 7: Channel select (grün/blau)
Pin 8: Serial In (orange/schwarz)

Man muss halt überlegen wie man dann von dort aus weiter verkabelt.

Ewald



Oggi tirata fuori la bestiolina!

Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

SammyV8

User

Aus: Ludwigshafen
Fahrzeug: Beverly 350ie
Beiträge: 47

PM an SammyV8

Navi an der Beverly

Erstellt am 06.07.12 11:51

Damit ist das ein bombenfester Befestigungspunkt. Leider bekommt man für Ram-Mount keine Kugel mit M5 Gewinde sondern nur eine Kugel mit M6 Gewinde. Ich habe mir dann einfach eine M6-Gewindestange gekauft, ein gut 10cm langes Stück in die Bohrmaschine gespannt und bei moderater Drehzahl ein Ende über eine Länge von ca. 15 mm auf ca. 4,9 mm Durchmesser mit einer Feile reduziert.


ich hab da ne idee, ich muss nächste woche mal zu meinem örtlichen dreher gehen.
ob er da was in klein serie machen kann.

ich stell mir das wie folgt vor , eine rundeisen drehen, unterteil mit einem M5 gewinde, dann eine sagen wir 3mm dickes und ein auf das loch angepaste plättchen und oben ein m6 gewinde.

an ewald , hast du zufällig die maße von der schraube die oben ins cockpit geht. und dann die maximale länge vom M6 innen gewinde für den kugelkopf.

ich denke mal das M5 wird ein 15er sein oder ?

könnetest du das bitte mal nachmessen und mir kurz bescheid geben ich red dann mal mit meinem dreher.

mfg

chris


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Ewald

Administrator

Aus: München
Fahrzeug: Beverly 350 weiß
Beiträge: 1241

PM an Ewald

Navi an der Beverly - Schraube

Erstellt am 06.07.12 12:49

Hallo Chris!

Das klingt toll! Heute Abend stelle ich Dir genaue Maße und ein Foto von meiner Bastellösung hier rein.

Danke Dir für die Mithilfe!

Ewald



Oggi tirata fuori la bestiolina!

Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

SammyV8

User

Aus: Ludwigshafen
Fahrzeug: Beverly 350ie
Beiträge: 47

PM an SammyV8

Navi an der Beverly

Erstellt am 06.07.12 18:34
Modifiziert am 06.7.12 19:00

Ich hab mir da auch schon mal was aufgezeichnet. sollte echt machbar sein und ich hoffe nicht zu teuer , da wenn es ja eine klein serie wäre...

//Tante EDIT\

hab mal ne kurze anfrage mail an meinen örtlichen dreher betrieb rausgeschickt.
mit einer anfrage auf kleinst serie von 5-15 stück.

bin jetzt einfach mal gespannt ob was kommt .


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Ewald

Administrator

Aus: München
Fahrzeug: Beverly 350 weiß
Beiträge: 1241

PM an Ewald

Die Beverly-Schraube: meine Halterung für ein Zûmo 660 an der Beverly 350

Erstellt am 09.07.12 23:56
Modifiziert am 14.7.12 09:13


Die Beverly-Schraube! Oder wie befestigt man am besten ein Navi


Habe es heute geschafft meine Schraube noch Mal auszubauen und zu fotografieren.



Hier mal die ca. Abmessungen in Zahlen wie ich es gemacht habe, in einer Zeichnung. Ich bin nur nicht der große technische Zeichner.

Ich hoffe es hilft beim Nachbauen!



SammyV8 ein Forumsmitglied will seinen Metallbearbeitung Betrieb fragen und ein Freund von mir wollte sich mit seiner Drehmaschine auch mal dran setzen.

Schauen wir mal, was Profis daraus machen. Die können es sicher besser, als ich mit meiner Bohrmaschinen-Drehmaschine.

Wenn das Orange Teil so wäre, dass man die Schraube mit einem Gabelschlüssel anziehen könnte, dann wäre es optimal.

Gerade beim wieder einbauen ist mir aufgefallen, dass die Höhe des orangen Teils mindestens 10 mm sein sollte. Ich habe es mit zwei Muttern auf der Schraube realisiert, die ich gegeneinander gekontert habe. Genauso gekontert habe ich die Mutter an der Ram-Mount Kugel. Übrigens die Mutter unten an der Ram-Mount Kugel ist natürlich eine Zoll-Mutter. Aber mit einem 12er geht es so leidlich.

Eingebaut schaut es dann im Detail so aus:


Hier ein Foto mit etwas mehr Beverly Umgebung


Und so schaut es aus, wenn der Zûmo 660 Halter dran ist.


Für mich ist es so eine perfekte Halterung. Hält, wackelt nicht und der Zûmo ist gut abzulesen.

Spannungsversorgung mit wasserdichter Steckverbindung

Die Steckverbindung hatte sich schon bei der Vespa bewährt, darum habe ich hier die identischen Teile auch bei der Beverly verwendet.


Die Steckverbindung kommt von Franz Binder GmbH + Co. elektrische Bauelemente KG und sind aus der Serie 718/768.

Diese Serie gibt es wasserdicht (IP67) und verschraubbar.

Im Cockpit ist eine Flanschdose zum Einschrauben eingebaut. Beim Bestellen unbedingt die M8 Mutter mit 0,5er Feingewinde mit bestellen, diese ist anderweitig kaum zu bekommen.


An das Kabel der zûmo Halterung habe ich einen 3-poligen Winkelstecker montiert.

Insgesamt ist diese zierliche Stecker-Verbindung schon nicht ganz einfach zu löten und zu verbauen, aber mit etwas Geschick bekommt man es sehr gut hin. Die Einzelteile sind auch nicht gerade preiswert, ist aber halt deutsches Hightec und funktioniert in dieser Ausführung auch unter Wasser.

Jetzt stehen unseren ausgedehnten Touren nichts mehr im Weg. Zûmo findet alles!

Ewald



Oggi tirata fuori la bestiolina!

Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

hase

User

Aus: Leopoldshöhe ( Lippe )
Fahrzeug: Beverly 350ie ST
Beiträge: 444

PM an hase

Navi an der Beverly

Erstellt am 11.07.12 22:33
Modifiziert am 04.9.12 23:33

Hallo hier noch ein Paar Bilder von der Navi halterrung..und meiner Warnblinkanlage Gruß Hans







Hallo wollte nich bedanken für die vielen Anregungen....Ich verabschiede mich und hoffe das das Forum noch lange lange lebt Gr.Hans (Hase) 8)

Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Ewald

Administrator

Aus: München
Fahrzeug: Beverly 350 weiß
Beiträge: 1241

PM an Ewald

Warnblinken mit Beverly 350 - nicht trival wenn es ohne Nebeneffekte tun soll

Erstellt am 12.07.12 00:42
Modifiziert am 14.7.12 09:12

Hallo Hans!

Schauen gut aus Deine Lösungen! Gute Idee mit den Schaltern in der Dummy Abdeckung rechts!

Konnten erst heute wieder mal auf unserer Fränkischen Schweiz Tour unsere Warnblinkanlagen gut und sinnvoll einsetzen, als wir am Abend unsere Beverley nahe am (Land) Straßenrand geparkt hatten um Pullover anzuziehen und so um uns für die etwas kühleren Temperaturen vorzubereiten.

Wie hast Du die Warnblinkfunktion realisiert?

Bei meinem ersten Versuch bin ich bei der Beverly genau in das gleiche Problem gelaufen wie früher bei der Vespa. Wenn Zündung aus ist, aber der normale Blinkerschalter (noch) betätigt ist und man dann die Warnblinkanlage einschaltet, dreht das Cockpit durch. Das bedeutet obwohl die Zündung aus bleibt startet das Cockpit, die Selbsttestfunktion startet, das Cockpit Licht geht im Takt des Blinkes an und aus ....

Hast Du das auch?

Im zweiten Anlauf dachte ich, ich schleife einfach das Blinksignal auf beide Kanäle, aber dann geht WB halt nur wenn Zündung ein ist.

Am Ende habe ich die gesamte Blinkfunktion selber gestrickt, jetzt tut alles wie es soll und keine Nebeneffekte. Blinken mit Zündung, Warnblinken auch bei Zündung aus.

Was für eine Ram-Mount Kugel hast Du verwendet?

Ewald



Oggi tirata fuori la bestiolina!

Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Hef

User

Aus: Bonn
Fahrzeug: Beverly 350
Beiträge: 243

PM an Hef

Navi an der Beverly

Erstellt am 13.07.12 16:14

Hallo,

habe heute mal meinen freundlichen nach der Realisierung einer Warnblinkfunktion gefragt.

Preisvorstellung mind. 150 €

Das war mir dann doch zu teuer - muss dann also doch weiter ohne gehen.

LG
Hef




(Vespa)-Rollertreffen immer Mittwochs 18 Uhr NRW / Niederdollendorf

Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Ewald

Administrator

Aus: München
Fahrzeug: Beverly 350 weiß
Beiträge: 1241

PM an Ewald

Warnblinkanlage für eine Beverly 350

Erstellt am 13.07.12 16:55
Modifiziert am 14.7.12 09:09

Hallo Hef!

inzwischen habe ich einiges an Erfahrung mit Beverly 350 aufmachen (verlustfrei und wieder zu machen. Wenn Du Interesse hast, kann ich gerne mal über meine Firma kalkulieren was ein fertiger Kabelbaum kostet. Und in Kürze gibt es eine Anleitung wie man eine Beverly 350 auf- und zumacht hier im Beverlyforum! Dann könntest Du mit wenig Zeitaufwand in Eigenbau eine WB realisieren. Viel sparen tust Du aber dabei nicht. Der Preis von Deinem Beverly Händler ist sicher nicht unrealistisch.

An Teilen benötigt man, Kosten mal hier grob geschätzt:

1x Blinkgeber mit Warnblinkfunktionailität
€ 60,00

1x wasserdichten Schalter mit eingebauter Leuchte
€ 10,00

1x Alarmanlagenstecker
€ 12,00

2x Supersealstecker 3 polig
je € 4,00 = € 8,00

diverse Litzen, Dioden, Schrumpfschlauch und Co.
€ 10,00

macht in Teilen € 100,00

für den Bau des Kabelbaus benötige ich € 35,00 zusammen also rund € 135,00

Vorteil von meiner Lösung ist, dass die Warnblinkfunktion immer geht, der Blinker wie bisher nur bei Zündung. Und da der bisherige Blinkgeber außer Betrieb geht, dreht das Cockpit nicht durch, wenn man blinkt, also auf einer Seite Blinker an und dann zusätzlich die Warnblinkfunktion einschaltet. Außerdem ist die Funktions-Led im Schalter nur an, wenn die WB aktiviert ist und blinkt nicht mit dem normalen Blinker mit.

Alles zusammen nicht billig, aber eine 100% perfekte Lösung. Ich steh halt nicht auf Basteleien.

Hans hier aus dem Forum hat auch eine Warnblinkfunktion realisiert, hoffe er beschreibt es noch genauer. Vielleicht gibt es ja noch einen anderen und eventuell sogar günstigeren Weg.

Hat Dein Piaggio Händler Dir mitgeteilt, wie er die Warnblinkanlage bauen würde? Vielleicht kann man da auch die eine oder andere Anregung für eine Lösung bekommen.

Ewald



Oggi tirata fuori la bestiolina!

Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Hef

User

Aus: Bonn
Fahrzeug: Beverly 350
Beiträge: 243

PM an Hef

Navi an der Beverly

Erstellt am 14.07.12 10:04

Hallo,

ich bin halt gar kein Bastler

Der Mechaniker meinte, dass er ein neues Steuergerät einbauen würde und alle Blinker dann mit einem zusätzlichen Kabel versorgt würden.

LG
Hef




(Vespa)-Rollertreffen immer Mittwochs 18 Uhr NRW / Niederdollendorf

Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

SammyV8

User

Aus: Ludwigshafen
Fahrzeug: Beverly 350ie
Beiträge: 47

PM an SammyV8

Navi an der Beverly

Erstellt am 24.07.12 19:14

Schlechte news , nach dem ich heute die schnauze voll hat keine antwort auf x mails zu bekommen ,hab ich beim ausfahren meiner tour heute mal nen umweg gemacht und bei dem dreher angehalten.

dem chef alles erklärt und der dann gesagt , wenn ich 100 nehme , machen sie es alles andere würde den preislichen rahmen sprengen ...

also nigs is ...


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Ewald

Administrator

Aus: München
Fahrzeug: Beverly 350 weiß
Beiträge: 1241

PM an Ewald

Warnblinkanlage selber machen - Navischraube für die Beverly

Erstellt am 24.07.12 20:00
Modifiziert am 24.7.12 20:07

Original von Hef am 14.07.12 10:04 Uhr
... Der Mechaniker meinte, dass er ein neues Steuergerät einbauen würde und alle Blinker dann mit einem zusätzlichen Kabel versorgt würden.



@Hef: Hallo Hef,

Dein Mechaniker hat aber auch wirklich keinen Plan und keine Ahnung. Das stelle ich leider immer wieder fest, dass viele Roller-Schrauber nie über gute Lösungen nachdenken, sondern ein Leben lang machen, was sie vor Jahrzehnten in der Lehre mal aufgeschnappt haben.

In der Beverly gibt es einen Stecker ...

... der eigentlich für die als Option nachrüstbare Alarmanlage gedacht ist. Da braucht man nur das Gegenstück, dann hat man elektrisch Zugriff auf Zündungsplus, Dauerplus, Blinker rechts und Blinker links. Da muss man dann keine weiteren Strippen ziehen, das ist dann wie Plug-and-Play. Ist aber vermutlich zu einfach für die Profis, die schrotten lieber den vorhandenen Kabelbaum mit Stromdieben, bauen Wackelkontakte ein und ärgern sich blöd über Piaggio die doch tatsächlich alle Stecker zu Blinker, Hauptlicht, Rücklicht etc. mit wasserdichten Supersealstecker ...

... ausgerüstet haben, da kann man nämlich nicht mal schnell mit irgendwelchen Pfusch Quetsch-Baumarktsteckern parallel was draufstecken. War früher mit den korrodierenden und nach 6 Monaten Grünspan ansetzenden 6,3mm Flachstecker doch viel besser !

Gut, dass Du es bei so einem Amateur nicht hast machen lassen!

Denn am Ende würdest Du feststellen, dass die Warnblinkanlage nicht tut, wenn Du den normalen Blinker noch an hast. Also z.B. man fährt an den Straßenrand, blinkt rechts. Wenn man dann steht schaltet man die Warnblinkanlage zusätzlich ein, nur leider geht die dann nicht .... aber Du merkst es wahrscheinlich nicht, weil Du dich wunderst warum Dein Cockpit im Takt des Blinkers immer wieder alle Starttests durchführt und die Tacho-Beleuchtung genau so blinkt wie der rechte Blinker ... kein Käse. Ist Tatsache!


Aber mein Angebot steht, wenn jemand sich zutraut die Verkleidungen der Beverly abzubauen (Anleitung dazu gibt es in einiger Zeit von mir im Forum hier) ist der Aufwand eine Warnblinkanlage einzubauen mit sehr, sehr geringen Aufwand machbar. Geht locker per Ferndiagnose zu erklären. Ich baue den fertigen Kabelbaum mit kompletter Elektronik. Zwei Stecker, zusammen stecken, ein übliches Kfz-Relais befestigen und drei eigene Crimpkontakte machen - Beverly zu -fertig!

@sammyV8: Hallo SammyV8!

Das habe ich fast befürchtet! Ich habe meinen Spezi noch nicht gefragt, hole ich aber noch nach. Aber wenn Du eine Bohrmaschine, eine gute Feile und einen Gewindeschneider M5 hast, ist es 10 Minuten Aufwand. M6 Gewindestange, ca. 8-10 cm lang in das Bohrfutter der Maschine einspannen. Keine Angst um das zerdrückte Gewinde, wird später abgeschnitten. Am einfachsten ist es wenn man die Bohrmaschine in einen Schraubstock einspannen kann. Dann mit einer ca. 2 cm breiten Eisenfeile die vorderen ca. 20 mm der M6 Gewindestange abfeilen auf ca. 4,8 bis 4,9 mm. Bohrmaschine langsam laufen lassen. Geduld. Mit Schublehre ab und zu messen. Hat man die 4,8 mm über die 20 mm erreicht, Bohnrmaschine aus. Mit dem Gewindeschneider das M5 Gewinde draufschneiden, von Hand drehen - nicht mir der Maschine. Immer vor und wieder zurück, ein wenig Öl macht es leichter. Wenn das Gewinde fertig ist, das gute Stück auf ca. 6 cm abschneiden. Wenn man vorher eine M6 Mutter drauf schraubt, kann man mit runter schrauben der Mutter das Gewinde wieder gerade bringen, falls es beim Abschneiden gelitten hat.

Fertig ist die Navi-Schraube!

Gegen ein Bier kann ich Dir auch gerne mal so eine Schraube machen.

Ewald



Oggi tirata fuori la bestiolina!

Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

dirk67

User

Aus: iserlohn
Fahrzeug: Beverly 350
Beiträge: 96

PM an dirk67

Navi an der Beverly

Erstellt am 24.07.12 21:14

schaut bei mir so aus,

die kugel hab ich über Amazon bestellt,

Schraube werde ich noch in Rostfrei ändern








Gruß Dirk


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Ewald

Administrator

Aus: München
Fahrzeug: Beverly 350 weiß
Beiträge: 1241

PM an Ewald

Navi an der Beverly - Kugel mit M5 Schraube

Erstellt am 25.07.12 09:01
Modifiziert am 25.7.12 09:02

Hallo Hans, hallo Dirk

Eure Navibefestigung schaut echt genial aus! Viel besser als meine Metallbearbeitungsversuche! War die Kugel gleich mit M5 Schraube? Ich konnte nur eine Kugel mit M8 Schrauben finden. Oder habt Ihr dann einfach die M8 Schraube gegen eine M5 Schraube getauscht? Mit Beilagscheibe? Ich hatte Bedenken, dass der Schraubenkopf dann vielleicht durchrutscht oder der Kopf nicht gescheit hält. Aber es macht einen guten und festen Eindruck auf den Fotos!

Habt Ihr die Kugel von ComKor, Skyfox oder CTJ24? Es gibt ja noch viele weitere Anbieter, aber es scheint immer die selbe Kugel mit M8 Schrauben zu sein.

Ewald



Oggi tirata fuori la bestiolina!

Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Hef

User

Aus: Bonn
Fahrzeug: Beverly 350
Beiträge: 243

PM an Hef

Navi an der Beverly

Erstellt am 25.07.12 10:40

Bei Amazon gibt es auch eine Kugel mit M6 zu kaufen - leider nicht mit M5

@Dirk:
Wie wird denn dann die Akktivhalterung des Urban Rider mit der Kugel verbunden?

LG
Hef




(Vespa)-Rollertreffen immer Mittwochs 18 Uhr NRW / Niederdollendorf

Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

Ewald

Administrator

Aus: München
Fahrzeug: Beverly 350 weiß
Beiträge: 1241

PM an Ewald

Navi an der Beverly

Erstellt am 25.07.12 12:33
Modifiziert am 25.7.12 12:35

Hallo Hef!

Ich habe den Urban Rider selber noch nie lebend gesehen!

Aber nach Webseite von TomTom schaut die aktiv Halterung so aus.

Zum Lieferumfang des Urban Rider gehört ein RAM-Montagesatz. Leider schweigt sich die eigentliche Tomtom Urban -Rider Seite über den tatsächlichen Inhalt aus.


Aber vermutlich dürfte es sich um den identischen Inhalt des optional, zusätzlich erhältlichen Tomtom RAM-Montagesatz handeln. Da wird dann offensichtlich eine Platte mit Kugel und ein sogenannter Ram-Mount Arm mitgeliefert. Die Platte wird sicher an die Rückseite der Aktivhalterung geschraubt. Mit dem Arm wird oben und unten jeweils die 1" Durchmesser Kugel von der Platte bzw. am Roller mit Hilfe einer seitlichen Schraube geklemmt. Diese Arme gibt es in verschiedenen Längen mit 60, 90 und 150 mm. Wie lang der von TomTom ist, steht nirgends.

Wäre nett wenn ein "Urban Rider"-Rider diese Information hier posten könnte.

Interessant zu wissen ist, dass im Lieferumfang des Navis nur eine Halterung dabei ist, die das Navi nicht laden kann. Deshalb braucht man dann zum Laden bzw. Dauerbetrieb eben die so genannte Aktivhalterung mit Ladekabel. Kosten knappe € 65, Listenpreis TomTom. Aber die eigentliche Halterung mit Arm und Co. scheint schon im Navi mit dabei zu sein.

Also, ich habe keinen Urban Rider, daher sind diese Informationen jetzt Interpretation aus der Hersteller Web-Seite. Vielleicht könnte auch dies ein "echter" Urban-Rider Benutzer prüfen, korrigieren oder bestätigen.

Ewald



Oggi tirata fuori la bestiolina!

Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

senior123

User

Aus: München
Fahrzeug: Beverly 350
Beiträge: 12

PM an senior123

Navi an der Beverly

Erstellt am 25.07.12 13:33

Hallo Ewald,

bei Amazon gibt's einen Ram Mount Kugelkopf mit M6 Schraube. Habe keine Erfahrung damit und zusätzlich 2 linke Hände, aber vll. kann man einfach die M6 gegen eine M5 Schraube tauschen + nix wackelt.

Grüsse


Link zu diesem Beitrag Beitrag melden

Aktualisieren Seitenanfang

65 Einträge

|<<  <  1 2 3 4   >  >>|
65 Beiträge Seite 1 von 4. Gehe zu Seite 1 2 3 4